Alesso

Der schwedische DJ, Produzent und Remixer im Bereich House und Progressive "Alesso", veröffentlichte 2010 seine erste Produktion mit den Songs "Think It's Time", "Workaholic", "Moma" und "Loose It". Daraufhin wurde er 2011 von Sebastian Ingrossos Label Refune Records unter Vertrag genommen. In diesem Jahr erschien seine zweite EP "Dynamite EP", mit dem erfolgreichen Song "Nillionaire". Der Durchbruch gelang Alesso 2011 mit seinem Remix des Liedes "Pressure" der pakistanischen Sängerin Nadia Ali. "Pressure" wurde vielfach von bekannten DJs wie Armin van Buuren, Tiësto, Kaskade, Calvin Harris und der Swedish House Mafia gespielt. Der Remix gewann ebenfalls den International Dance Music Award als Best Progressive Track. 2012 folgte der nächste Hit "Calling (Lose My Mind)" in Zusammenarbeit mit Sebastian Ingrosso und dem OneRepublic Frontman Ryan Tedder. Daraufhin veröffentlichte Alesso weitere Vocaltracks, wie "Years" mit Matthew Koma und "City of Dreams" mit Dirty South. Im Frühjahr 2013 erschien sein Remix des Liedes "If I Lose Myself" von OneRepublic. Gemeinsam mit dem britischen Dance-Pop-Duos Hurts und Calvin Harris produzierte er 2013 den Song "Under Control". Der Track verschaffte ihm hohe Chart-Platzierungen in sämtlichen europäischen Ländern. Im Herbst 2014 kooperierte Alesso mit der schwedischen Sängerin Tove Lo, woraus der Track "Heroes" entstand.